Oh!Darling

© paulareissig

© paulareissig

Oh!Darling Produktionen zeichnen sich aus durch einen gemeinsamen Forschungswillen, über das Theater etwas in Erfahrung zu bringen, das sich anderswo nicht fassen lässt. Die Gruppe besteht aus Absolventen der Hildesheimer Kulturwissenschaften und Künstlern aus Zürich, die teilweise bereits in verschiedenen Konstellationen und freien Gruppen miteinander gearbeitet haben. 

Die Auseinandersetzung und das Spiel mit der Populär- und Alltagskultur sowie mit anderen ihr verwandten Formaten ist Bestandteil ihrer Arbeit, die Grenze zum Musiktheater fliessend. Manchmal involviert Oh!Darling Akteure anderer Bühnenkünste in ihre Projekte. Dabei leitet sie die Überzeugung, dass die Performativität theaterfremder Formate neue Erkenntnisse und Spielprinzipien ermöglicht.

Oh! Darling wählt Themen und Stoffe aus Alltagsphänomenen, die oftmals im Individuellen eine kollektive Dimension und im Privaten das Politische offenbaren.

Ihre Stücke entwickeln Oh!Darling auf Basis einer gemeinsamen Recherche während der Proben. Ihre Formate zelebrieren das Beisammensein in einem Raum und laden das Publikum ein, sich ihrer Erforschung der Alltagsphänomene anzuschliessen.

Anne Andresen ist mit Oh!Darling Träger des Residenzprogramms Szenotop des Aargauer Kuratoriums.

http://ohdarling.ch

http://anneandresen.com